Das Arbeiten von aufBäumen basiert auf einer systemischen Grundhaltung. Diese geht davon aus, dass Menschen und Gruppen über alle für ihr Leben notwendigen Fähigkeiten und Fertigkeiten verfügen und Lösungen für Probleme immer vorhanden sind. Daraus ergeben sich für unser Arbeiten wichtige Grundprinzipien:
 
 
Verzicht auf Interpretationen und (Vor-)Urteile
Unsere Haltung als Trainer äußert sich in einer Position des Nichtwissens gegenüber den Teilnehmern. Wir verfügen über fachlichen Kompetenzen,
gehen aber davon aus, dass jeder ein Experte für sein eigenes System ist. Wir versuchen nicht zu interpretieren und geben keine Lösung vor.
Wir stellen Fragen, um die Teilnehmer auf Neues zu bringen.
 
Ressourcenorientierung
Wir erkennen die Wirklichkeit jedes einzelnen Teilnehmers an. Wir gehen davon aus, dass die Ressourcen eines jeden Menschen sinnvoll und
wertvoll für ihn (sein System) sind, dass sie gebraucht werden. Das Ziel unsrer Arbeit ist eine erfolgreiche Hinwendung zu den individuellen
(auch unbekannten oder verdeckten) Ressourcen, das Erforschen und Erkennen der individuellen Qualitäten und Fähigkeiten.
 
Lösungsorientierung
Mit der Ressourcenorientierung hängt die Lösungsorientierung zusammen. Sie geht davon aus, dass bei den Teilnehmern das Potential und die
Kompetenz für Lösungen vorhanden sind. Daher konzentrieren wir uns auf Lösungen, nicht auf Probleme. Problem sehen wir als Herausforderung.
Daher erschaffen wir in unseren Trainings Herausforderungen, durch die ein positiver, spielerischer Umgang mit problematischen Situationen erlernt
werden kann. Wir sehen uns verantwortlich dafür, dass Teilnehmer oder Gruppen Lösungen umsetzen können und schaffen einen Rahmen,
damit dies gelingen kann.
 
Herausforderung und Echtheit der Situation
Durch herausfordernde Aufgaben werden die Teilnehmer aus dem Gewohnten, ihrer Komfortzone, herausgeführt. Nur so kann eine neue Erfahrung
gemacht werden und Lernen stattfinden. Wir ermutigen die Teilnehmer, den Komfortbereich vorübergehend zu verlassen, ein Wagnis einzugehen, um
die Möglichkeit zu haben, Neues auszuprobieren. Durch die Echtheit der Situationen im Outdoor-Bereich werden gruppendynamische Prozesse in Gang gesetzt.
 

Gruppenselbststeuerung
Wie schon beschrieben, wird der Einzelne von Beginn an ermutigt, seine Talente und Ressourcen in die Gruppe einzubringen. Ziel ist es, dass sich die Gruppe nach kurzer Zeit selbst steuert und regelt. Die Trainer stehen dabei als Vermittler von Kompetenzen zur Verfügung und nehmen im Verlauf der Kurse mehr und mehr eine moderierende Funktion ein.
 
Transfer in den Alltag
Grundlage unserer Arbeit ist die Reflexion. Daher wird von uns das Erlebte durch geleitete Reflexion ins Bewusstsein der Teilnehmer gehoben, um so den Transfer in den Alltag zu erleichtern. Ein wichtiger Aspekt kann hierbei sein, die Teilnehmer darin aktiv zu unterstützen, ihre neuen Erfahrungen in einen metaphorischen Bezug zu ihrem Alltag zu setzen.
 
Natur erleben und erfahren
Bei unseren Trainings in der Natur kommt für uns ein weiterer Aspekt hinzu, den Kurt Hahn so formulierte:  „Die Natur ist die größte Lehrmeisterin“
Der Einzelne und die Gruppe wird sich in der Natur neu erfahren und definieren müssen. Die Natur wird daher zu einem neuen Raum der Begegnung und Auseinandersetzung. Wir bringen den Menschen in Kontakt mit der Natur - der inneren und der äußeren!
 
Sicherheit
Unsere Angebote im Outdoor-Bereich sind weder reine Sportkurse noch asketische Survival-Trips. Bei allen von uns durchgeführten Aktivitäten gilt stets dasPrinzip der Freiwilligkeit. Der Safety-Talk soll die Teilnehmer ermutigen Herausforderungen anzunehmen. Doch wird jede gewählte Entscheidung unterstützt, denn auch einen Verweigerung kann wertvoll sein und verdient größten Respekt.

Ökologie
Das Unterwegssein in der Natur schärft die Sinne für ihre Schönheit und fördert den Respekt verantwortungsvoll mit ihr umzugehen.
In unseren Kursen handeln wir nach der Maxime des Bergsteigers Edmund Hillary: „Nichts mitnehmen außer Fotos – nichts hinterlassen außer Fußspuren.“  

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

aufBäumen

Email: info@auf-baeumen.de

 

 

Standort Wiesbaden

Hartingstr. 1

65195 Wiesbaden

Christian Bengsch

Mobil: +49 (0)171 8022 979

 

 

 

 

 

Standort Heidelberg

Augustastr. 9

69126 Heidelberg

Michael May

Mobil: +49 (0)177 4544791